Skip to content Skip to footer

Zum Gespräch bei der Worlée-Chemie GmbH

Insgesamt 40 Mitarbeiter:innen zählt der Standort des Familienunternehmens Worlée in Lübeck. Das Unternehmen ist ein Produzent und Händler für chemische, natürliche und kosmetische Rohstoffe und produziert am Lübecker Standort insbesondere Bindemittel für Holz- und Farblacke, aber auch z.B. für Sprühlacke in der Automobilindustrie.

Mit dem geschäftsführenden Gesellschafter Reinhold von Eben-Worlée und dem Prokuristen Dirk Brune habe ich mich u.a. zu den großen Herausforderungen der Industrie im Rahmen der Erreichung der Klimaziele und den damit verbundenen Fragestellungen aber auch zu allgemeinen bürokratischen Hürden im Kleinen wie im Großen ausgetauscht.

Seit vielen Jahren hat sich das Unternehmen bereits Nachhaltigkeitsthemen verschrieben, veröffentlicht umfangreiche Nachhaltigkeitsberichte und entwickelt über Partnerschaften mit den Lübecker Hochschulen und weiteren Forschungseinrichtungen nachhaltige Produkte mit dem Ziel, nachwachsende Rohstoffe einzusetzen und vorrangig wassergelöste Harze zu entwickeln.

Reinhold von Eben-Worlée ist jedoch nicht nur Gesellschafter der Worlée-Gruppe sondern auch engagierter Präsident des Verbandes der deutschen Familienunternehmer. Daher entwickelte sich in unserem Gespräch auch noch die ein oder andere kontroverse Diskussion z.B. über die Vermögenssteuer, die Bodenpolitik, Mieten und die Grundsatzfrage über die Rolle des Staates und seiner Regulierungen.

Es war alles in allem also ein richtig gewinnbringender Termin mit wichtigen Eindrücken für die politische Arbeit und dem Wissen, dass hier ein klasse Unternehmen vor Ort nicht nur Arbeitsplätze sichert und schafft, sondern auch relevante Impulse für Klimaneutralität und Nachhaltigkeit in der Industrie setzt!

Best Choice for Creatives

This Pop-up Is Included in the Theme

Purchase Helion